Blackjack ist nicht von ungefähr so ein beliebtes Spiel. Nicht nur Spaß macht es, sondern es macht auch die Gewinne möglich, von denen Spieler im Online Casino sonst nur träumen! So kommt es, dass man beim Blackjack oft zusammen mit Profis am Tisch sitzt, denn alle ambitionierten zieht es früher oder später an den Blackjack Tisch. Manche bemerken es früher, manche später: Aber alle Spieler sollten verstehen, dass Blackjack die höchsten Gewinnwahrscheinlichkeiten, auch RTP genannt, anbietet. Der Return to Player ist deshalb so hoch, weil man damit durch eine richtige Strategie zwar nicht den Glücksfaktor zerstören kann, aber den Hausvorteil minimieren kann. Wenn ein Spiel nicht nur vom Glück abhängig ist, kann man das Spiel beeinflussen und wird dafür belohnt. Deshalb zeigen wir Ihnen, wie Sie perfekt Blackjack spielen!

Die Grundlage von allem Erfolg ist die Regelkenntnis!

Blackjack ermöglicht es einem, Entscheidungen zu treffen, die unmittelbaren Einfluss auf das Spiel haben und entweder gut oder schlecht sein können. Es sind keine Glücksentscheidungen, die einem Münzwurf ähneln, sondern Entscheidungen, für deren Basis man harte Fakten verwenden kann. Und wie immer gilt, dass man nur nach harten Fakten spielen sollte.

Nachdem sowohl der Dealer als auch der Spieler zwei Karten erhalten haben, kennt man seine eigenen Karten und eine Karte des Dealers. Nun kann man diese Informationen nutzen, um die richtige Handlung zu tätigen. Nimmt man eine weitere Karte? Verdoppelt man und nimmt eine weitere Karte? Hat man ein Paar und möchte die Hand teilen? Oder gibt man vorzeitig auf und verliert nur einen Teil seines Einsatzes? Für jede Situation gibt es eine genaue Handlungsempfehlung!

Wer die Strategietabelle kennt, kann tatsächlich auf Augenhöhe mit dem Casino spielen!

Es bedarf nur der richtigen Strategie und schon kann man gegen das Casino auf Augenhöhe, also mit einer ziemlichen Chancengleichheit spielen. Mit der sogenannten Basisstrategie kann man den Hausvorteil nämlich auf bis zu 0,5% reduzieren.

Dazu ist es nur notwendig, eine Strategietabelle auswendig zu lernen. Was anfangs etwas mühsam klingt, erhöht aber die Gewinnchancen sehr stark und nach einer Weile und viel Übung hat man sich die Strategie eingeprägt. Die Gewinne werden es einem danken!

Wie kann eigentlich eine solche Strategie zustande kommen, fragen uns viele Spieler gerne. Die Antwort ist simpel, denn ein Kartenspiel hat immer eine begrenzte Anzahl an Möglichkeiten. Wenn man weiß, dass es eine bestimmte Anzahl an Karten hat, dann kennt man auch die Wahrscheinlichkeiten, ob man beispielsweise mit einer weiteren Karte eher über das Ziel hinausschießt oder doch näher an die 21 herankommt. Mit den bekannten Karten kann man dann grob den Dealer einschätzen und weiß, wie viel Risiko angebracht ist.

Kartenzählen leicht gemacht – die Hi Lo Strategie

Katenzählen klingt auf den ersten Blick erstmal schwierig und dann illegal. Aber es ist keines von beiden! Beim der beliebten Hi Lo Strategie teilt man mental lediglich die Karten in zwei Kategorien ein: Hohe Karten und niedrige Karten.

Mathematisch ist belegt, dass bei höheren Karten im Deck der Spieler im Vorteil ist, weil die Hand des Dealers schneller verbrennt. Was muss der Spieler dann machen, wenn er weiß, dass viele hohe Karten im Deck sind? Hohe Einsätze wählen!

Nun kommt das System mit den zwei Kategorien ins Spiel: Für jede hohe Karte zählt man -1, für jede niedrige Karte +1. Man startet bei 0 und bildet dann immer die Summe. Je höher die Summe, desto höher der Einsatz, je niedriger die Summe, desto niedriger der Einsatz.

Blackjack ist ein interessantes Spiel, es gibt aber auch viele andere unterhaltende Casinospiele, die Sie kennenlernen sollten!